Info-Hotline
Aurica Info-Hotline:
Montag - Freitag
08.00-12.00 Uhr
13.00-16.30 Uhr

0800 2874222
(kostenlos aus dem dt. Festnetz)
  • E-Mail: info@aurica.de
Beschwerden

Bluthochdruck

Eine Blasenentzündung (auch: Zystitis, Blasenkatarrh) ist eine Harnwegsinfektion, die sich je nach Fortschreiten und Schweregrad durch häufigen Harndrang mit geringen Urinmengen, Brennen beim Wasserlassen bis hin zu Unterleibsschmerzen und Blutbeimengungen im Urin äußert. Die häufigste Ursache einer akuten Blasenentzündung sind Darmbakterien, die in die Harnröhre eindringen und sich dort vermehren. Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer, da ihre Harnröhre kürzer ist und die Bakterien so leichter in die Blase gelangen. Auch eine bestehende Abwehrschwäche wirkt begünstigend für die Bildung einer Zystitis. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika. Zur Unterstützung der Behandlung mit Antibiotika oder allgemein zur Vorbeugung werden meist harntreibende Tees empfohlen. Somit werden die Harnwege besser durchspült und Keime und Bakterien ausgeschieden, bevor sie weitere Entzündungen verursachen können.



< zurück zur Übersicht Beschwerden A-Z