Pfefferminze

Botanik: Deutscher Name: Pfefferminze, wissenschaftlicher Name: Mentha piperita, Familie: Lippenblütler.

Beschreibung: Bis 60 cm hoch werdende Pflanze mit vierkantigem Stängel und blassroten Blüten; die Vermehrung erfolgt vegetativ über Ausläufer (Stolonen)

Herkunft: Die meist verwendete Sorte "Mitcham" stammt aus England und wird weltweit angebaut. Gute Qualitäten werden aus Bayern und Thüringen geliefert.

Inhaltsstoffe: Wichtigster Bestandteil: bis zu 4% ätherisches Öl mit dem Hauptbestandteil Menthol, daneben Flavonoide, Lamiaceen-Gerbstoff mit viel Rosmarinsäure.

Verwendung:
arzneilich: Zur Anregung der Galleproduktion, bei krampfartigen Gallebeschwerden, Blähungen, Magen- und Verdauungsstörungen, ferner unterstützend bei Übelkeit, Brechreiz, Durchfall und zur leichten Beruhigung. Bei Kopfschmerzen (nicht Migräne) hilft ein Lösung von 10 % Pfefferminzöl und 90 %igem Weingeist. Man trägt großflächig auf Stirn, Nacken und hinteren Schläfenbereich (augenfern) auf und wiederholt dies nach 15 und 30 Min.. Ähnlich wirkt ein Mentholstift.

Lebensmittel: Bedeutendster Kräutertee mit frischem Aroma. In Erfrischungsbonbons. Frisch zum Würzen/Aromatisieren von Quark, Salaten.

Anmerkungen: Die Pfefferminze ist eine Mehrfachkreuzung aus 3 Minzenarten. Ein wilder verwandter ist die Rossminze. Tiernamen in Pflanzenbezeichnungen sind häufig als Symbol geringer Wertschätzung zu verstehen. (Weiteres Beispiel: Hundskamille).

Warnhinweis:

Kontakt
& Service

Rufen Sie uns an, wir sind
Ihnen gerne behilflich:
Mo-Fr
08.00-12.00 Uhr
13.00-16.30 Uhr

0800 2874222

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)
© 2019 Aurica Naturheilmittel und Naturwaren GmbH · Püttlinger Str. 121 · 66773 Schwalbach