Ginkgo

Botanik: Deutscher Name: Ginkgo, Fächerblattbaum, Tempelbaum; wissenschaftlicher Name: Ginkgo biloba; Familie: Ginkgoaceae;

Beschreibung: 30 bis 40m hoch werdender, äußerst widerstandsfähiger Baum mit erst kegelförmiger Krone, eigenartig zweilappige, fächerförmige Blätter. Im Herbst an den gelben, nach Buttersäure stinkenden kirschgroßen Früchten der weiblichen Bäume zu erkennen.

Herkunft: Heimat ist China und Japan, weit verbreitet als Straßenbepflanzung wegen seiner Robustheit; Importe aus China, Japan, Korea und Frankreich

Inhaltsstoffe: Flavone, Flavonglykoside und Terpenlactone

Verwendung: arzneilich: Isolierte Ginkgo-Inhaltsstoffe werden mit Erfolg bei Durchblutungsstörungen der Beine (Raucherbein), des Herzens und des Hirnes (Schwindel, Gedächtnisschwäche, depressive Verstimmung, Ohrensausen, Kopfschmerzen) eingesetzt. Teeaufgüsse gelten als unwirksam.
Lebensmittel: Als Mono und in Mischungen mit anderen Kräutern oft als wohlschmeckender Haustee. Auch in Kaugummis. Zur Aromatisierung.
Kosmetik: In Hautpflegesalben zur Vitalisierung.

Anmerkungen: Der Ginkgobaum, ein lebendes "Fossil", hat Goethe zu einem tiefsinnigen Gedicht animiert. Er ist der letzte Vertreter einer den Nadelbäumen nahestehenden Pflanzenfamilie. Er war vor über 100 Millionen Jahren in Mitteleuropa häufig. Mitte des 18. Jahrhunderts kam der den Eiszeiten nach Fernost ausgewichene stattliche Baum wieder per Segelschiff zu uns. "

Produkte, die Bestandteile dieser Pflanze enthalten:
Ginkgo Kräutertee
Warnhinweis:

Kontakt
& Service

Rufen Sie uns an, wir sind
Ihnen gerne behilflich:
Mo-Fr
08.00-12.00 Uhr
13.00-16.30 Uhr

0800 2874222

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)
© 2019 Aurica Naturheilmittel und Naturwaren GmbH · Püttlinger Str. 121 · 66773 Schwalbach