Baldrian

Botanik: Deutsche Namen: Baldrian, Katzenkraut, wissenschaftlicher Name: Valeriana officinalis (Sammelart), Familie: Baldriangewächse.

Beschreibung: Bis über hüfthohe Pflanze mit würzig-schwer duftenden rosa Blütenständen, die getrocknet mancherorts wie die Wurzel verwendet werden. Große gefiederte Blätter. Baldriankulturen ähneln Kartoffelfeldern.

Herkunft: In Deutschland häufig an feuchten Waldrändern, Wasserläufen etc. Anbau in Unterfranken, im Harz, in Holland.

Inhaltsstoffe: Etwa 0,4 % ätherisches Öl (mit Valerensäure u. Valeranon), 1 % Valepotriate (mit 7 Valtraten und Valerosidat), wenig Alkaloide. Am gehaltreichsten bezüglich Valepotriaten ist mit über 5 % Mexikanischer Baldrian (Valeriana edulis). Dafür fehlen ihm jedoch andere Wirkstoffe.

Verwendung: arzneilich: Bei Unruhe, Erregungszuständen, Mißstimmung (stimmungsaufhellend), nervösen Einschlafstörungen, nervösen Herzbeschwerden.

Anmerkungen: Die Baldrianwirkungen beruhen offensichtlich auf dem Zusammenwirken mehrerer Inhaltsstoffe und deren Abbauprodukten wie dem Baldrinal (z.B. in der Tinktur). Auf Katzen wirkt Baldriangeruch stark erregend (Katzenkraut). Wenn sich also Ihr "Stubentiger" entsprechend gebärdet, sollte das Zimmer gut gelüftet werden.

Produkte, die Bestandteile dieser Pflanze enthalten:
Baldrianwurzel Tee
Schlaf- und Nerventee
Warnhinweis:

Kontakt
& Service

Rufen Sie uns an, wir sind
Ihnen gerne behilflich:
Mo-Fr
08.00-12.00 Uhr
13.00-16.30 Uhr

0800 2874222

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)
© 2019 Aurica Naturheilmittel und Naturwaren GmbH · Püttlinger Str. 121 · 66773 Schwalbach